Kategorien
Rassen

Kerry Hill

Steckbrief

  • Herkunft: Wales (Großbritannien)
  • Gewicht: 55-65 kg  (Aue), 65-75 kg (Widder)
  • Farbe: weiß
  • Eigenschaften: Fleischschafrasse, robust, anpassungsfähig, gut zur Kreuzung mit anderen Rassen geeignet
Kerry Hill Schafe sind für ihre außergewöhnliche Musterung bekannt.

Aussehen

Kerry Hill Schafe sind sehr kräftige, großrahmige Tiere. Charakteristisch sind die schwarze Nase und die schwarzen Flecken am Kopf und an den Beinen, welche den Tieren ein sehr außergewöhnliches Aussehen verleihen. Sowohl weibliche als auch männliche Tiere sind hornlos. Ihr Wollvlies ist weiß, sehr dicht und zählt zu den weichsten britischen Wollen. Die stämmigen Schafe haben einen rechteckigen Körperbau und einen langen Schwanz.

Verhalten und Lämmer

Kerry Hill Schafe gelten als sehr robust und anpassungsfähig. Die Rasse kann daher für unterschiedlichste Formen der Schafhaltung eingesetzt werden. Es handelt sich um sehr vitale, lebhafte und wenig krankheitsanfällige Rasse. Muttertiere erreichen eine Ablammquote von 175% und besitzen exzellente Muttereigenschaften. Manche Halter*innen bezeichnen das Gemüt der Tiere als nervös.

Haltung, Platzbedarf und Futter

Wie bereits erwähnt, passen sich Kerry Hill Schafe sehr gut den unterschiedlichsten Futter- und Wetterbedingungen an. Die Tiere neigen nicht zur Verfettung. Ihre Haltung erweist sich stets als sehr unproblematisch.

Kerry Hill Schafe sind sehr robust und vielseitig einsetzbar.

Wirtschaftlichkeit

Die Tiere eignen sich sehr gut zur Kreuzung mit anderen Rassen, da sie als sehr fruchtbar gelten. Die Kreuzung von Kerry Hill Mutterschafen mit Down-Böcken führt zu sehr früh ausgewachsenen Lämmern mit qualitativ sehr hochwertigem Fleisch. Gekreuzt mit den Blue Faced Leicester, einem Langwollschaf, resultiert daraus ein feines Kreuzungsmutterschaf.

Die Schlachtkörper der Lämmer erreichen ein Gewicht zwischen 19 und 24 kg. Ihr Fleisch gilt als mager und schmackhaft.  Ein weiterer Pluspunkt ist die Langlebigkeit der Tiere. Die Wolle der Tiere ist weiß und hat eine Feinheit von 30 bis 34 Mikron. Die Fasern werden zwischen zehn und zwölf Zentimeter land. Der jährliche Wollertrag liegt bei Mutterschafen bei 3,5 kg.

Herkunft

Die Ursprünge der Rasse führen nach Powys an der walisisch-englischen Grenze. Ihr Name stammt von der Ortschaft Kerry ab. Erste Aufzeichnungen der Rasse stammen aus dem 19. Jahrhundert.